Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Schengen-Visa für syrische Antragsteller

18.01.2018 - Artikel

Für kurzfristigen Aufenthalt bis maximal 90 Tage

Schengen Visum
Schengen Visum © colourbox

Hier finden Sie alle relevanten Informationen zur Beantragung eines Schengenvisums (Aufenthalte bis zu 90 Tage in 180 Tagen). Sie können die Informationsblätter zur Beantragung des jeweiligen Visums sowie das Antragsformular als pdf-Datei herunterladen (siehe unten "Weitere Informationen").

Die Visastelle Rabieh erteilt Visa für Personen mit Wohnsitz in Syrien.

Wichtiger Hinweis

Für die Familienzusammenführung zum anerkannten, syrischen Schutzberechtigten in Deutschland beachten Sie bitte die FAQ „Familiennachzug zum syrischen Flüchtling"

Zum Familiennachzug können Sie keinen Antrag auf ein Schengenvisum stellen!

Wichtiger Hinweis zu Bearbeitungszeiten

Bitte beantragen Sie Ihr Visum rechtzeitig. Sie können Ihren Antrag frühestens 3 Monate vor Reiseantritt stellen.

Die Bearbeitungsdauer zwischen Antragstellung und Passrückgabe beträgt aufgrund rechtlicher Bestimmungen 14 Tage. In Einzelfällen kann es zu längeren Bearbeitungszeiten kommen. Jeder Antrag wird sorgfältig geprüft. Ein Rechtsanspruch auf die Erteilung eines Schengenvisums besteht nicht.

Terminvergabe

Die Terminvergabe erfolgt durch Terminliste. Jeder Antragsteller kann sich selbst unkompliziert, zügig und zu jeder Tages- und Nachtzeit auf der Terminliste für einen Termin registrieren.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Wartezeit der Nachfrage entsprechend variiert und gegenwärtig noch nicht bemessen werden kann.

Lesen Sie die Hinweistexte vor Vornahme der Registrierung sorgfältig und beachten Sie insbesondere die Vorschriften zur Eingabe von syrischen Passnummern, um die Stornierung Ihrer Registrierung zu vermeiden.

 

Registrieren Sie sich hier!

Allgemeine Hinweise zum Schengenvisum

Das Schengen-Visum ermöglicht das Reisen in die und innerhalb der Schengen-Staaten. Wenn Ihr Hauptreiseziel Deutschland ist, stellen Sie Ihren Visumantrag bei der Deutschen Botschaft.

Achten Sie bitte darauf, dass Sie Ihren Visumantrag vollständig ausfüllen und eigenhändig unterschreiben. Es wird empfohlen, dafür die Onlineanwendung "VIDEX" zur externen Erfassung Ihres Antrages unter dem Link https://videx.diplo.de zu nutzen.

Zusätzlich zum Formular sind bei Antragstellung bestimmte Unterlagen vorzulegen. Welche Unterlagen dies in Ihrem Fall sind, können Sie den unten abrufbaren Merkblättern für die unterschiedlichen Reisezwecke (Besuch, Geschäft, medizinische Behandlung, Tourismus, etc.) entnehmen.

Bitte lesen Sie sich das Ihrem Reisezweck entsprechende Merkblatt sorgfältig durch. Alle Merkblätter enthalten wertvolle Informationen für Sie und können Ihnen Rückfragen zur Visabeantragung ersparen. Bitte beachten: Anträge können nur mit vollständigen Unterlagen eingereicht werden. Ihr Antrag kann wegen Unvollständigkeit abgelehnt werden.

Es kann je nach Einzelfall sein, dass die Visastelle weitere Unterlagen nachfordert, die nicht in den Merkblättern genannt sind. In diesen Fällen wird der Antrag angenommen und die Möglichkeit gegeben, die Unterlagen in angemessener Zeit nachzureichen.

Falsche Angaben oder die Vorlage von unrichtigen, gefälschten oder verfälschten Unterlagen können dazu führen, dass das Visum nicht erteilt (versagt) wird.. Jeder Visumantrag wird auf seine Plausibilität geprüft. Seien Sie im Visumverfahren daher immer aufrichtig.

Bitte übersenden Sie vor Antragstellung keine Unterlagen (beispielsweise Einladungsschreiben) an die Botschaft. Unterlagen sind ausschließlich vom Antragsteller bei Antragstellung vollständig vorzulegen. Vorab unaufgefordert oder separat per E-Mail/Fax/Post übermittelte Unterlagen können im Visumverfahren nicht berücksichtigt werden.

Ihr Antrag auf ein Schengen-Visum wurde abgelehnt?

Wenn Ihr Antrag abgelehnt wurde, Sie mit dieser Entscheidung nicht einverstanden sind und auch weiterhin die Erteilung des beantragten Visums begehren, so können Sie der Entscheidung der Botschaft widersprechen („Remonstration“). Sie können die Remonstration innerhalb eines Monats schriftlich bei der Deutsche Botschaft Beirut – Visastelle Rabieh einlegen. Wie dieses Verfahren funktioniert, wird im folgenden Merkblatt erläutert. Bitte lesen Sie sich das Merkblatt aufmerksam durch, bevor Sie Ihre Remonstration einreichen.

Merkblatt zur Remonstration

Vollmacht für das Remonstrationsverfahren


Weitere Informationen

nach oben