Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Legalisation

Legalisation

Legalisation, © picture alliance

05.10.2021 - Artikel

Durch die Legalisation einer ausländischen Urkunde kann sie von deutschen Behörden ohne Weiteres als echt angesehen werden. Echt ist eine Urkunde, wenn der ausgewiesene Aussteller die Erklärung tatsächlich abgegeben hat. Die Legalisation sagt zunächst nichts über den Inhalt einer Urkunde aus. Da durch die Legalisation aber ein Anschein der  inhaltlichen Richtigkeit erzeugt wird, überprüft die Botschaft zur Legalisation vorgelegten Urkunden auch auf offensichtliche inhaltliche Unrichtigkeiten. 

Die Botschaft Beirut legalisiert neben libanesischen Urkunden stellvertretend für die (geschlossene) Botschaft Damaskus auch syrische Personenstandsurkunden.

Urkunden, deren Legalisation im Rahmen des Visumverfahrens für den Nachzug zum anerkannten syrischen Flüchtling in Deutschland notwendig ist, können Sie direkt beim Visumstermin am Visa-Schalter abgegeben. Bitte nutzen Sie diese Gelegenheit. Sie müssen Ihre Urkunden nicht schon vorher legalisieren lassen. 

Wenn Sie eine andere libanesische oder syrische Urkunde legalisieren lassen möchten, gehen Sie bitte in drei Schritten vor:

  1. Prüfen Sie anhand des nachfolgenden Merkblattes, ob Ihre Urkunde legalisationsfähig ist
    Checkliste: Legalisation libanesische Urkunde
    Checkliste: Legalisation syrischer Urkunden
  2. Lassen Sie die Urkunde überbeglaubigen vom für die Ausstellung zuständigen Ministerium und dem Außenministerium
  3. Für zu libanesische legalisierende Dokumente Buchen Sie einen Termine zur persönlichen Einreichung bei unserem Dienstleister VFS Global
  4. Für zu syrische legalisierende Dokumente registrieren Sie sich zunächst in der Termin-Warteliste der Botschaft. Nach erfolgreicher Registrierung wird Ihnen automatisch ein Termin zugewiesen.

    Hier geht es direkt zur Termin-Warteliste.

Weitere Informationen

nach oben