Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Deutsch-Französischer Preis für Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit 2022

Deutsch-Französischer Preis für Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit

Deutsch-Französischer Preis für Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit, © AA

13.12.2022 - Artikel

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember zeichneten Außenministerin Annalena Baerbock und ihre französische Amtskollegin Catherine Colonna gemeinsam Personen mit dem Deutsch-Französischen Preis für Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit 2022 aus. Mit dem Preis werden weltweit Personen ausgezeichnet, die sich für Menschenrechte einsetzen, sie verteidigen und stärken. In Ihrer Ansprache würdigten sie in diesem Jahr besonders Jina Mahsa Amini und die iranischen Demonstrant*innen, die seit Monaten für ihre Rechte auf die Straße gehen und dabei ihr Leben riskieren. Die Ansprache finden Sie hier.

Die Gewinner, darunter auch der syrische Menschenrechtsaktivist Mazen Darwish, können Sie hier einsehen.

nach oben